Das Coronavirus und die Entstehung einer globalen Bürgersolidarität

Original by: Micha Benoliel: https://medium.com/@anthenor/the-corona-virus-and-the-emergence-of-a-global-citizens-solidarity-54289541be9a

Wie Technologien die Weltbürger befähigen, zum Wohle der Menschheit zu handeln

Wie wir beobachtet haben, haben Regierungen und ihre Gesundheitssysteme viele verschiedene Ansätze zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie gewählt. Während einige Länder früh reagierten und Maßnahmen in die Wege leiteten, leugneten andere die Schwere dieses Virus und reagierten zu spät, um die Ausbreitung einzudämmen und die Kurve abzuflachen. Diese unterschiedlichen Reaktionszeiten wirkten sich eindeutig auf diejenigen Länder aus, die mit den aggressiven Maßnahmen hinterherhinkten, während diejenigen, die früh reagierten, die Auswirkungen auf ihre Wirtschaft und ihre Gesundheitsdienste verringern konnten.

Während die Gesundheitssysteme auf der ganzen Welt aufgrund von Versorgungsengpässen bei Persönlicher Schutzausrüstung (PPE), unzureichenden Tests, Bürokratie und mangelnder Kapazitäten zur Behandlung aller Menschen in akuter Not zu kämpfen haben, müssen viele Bürger abwarten und hören, welche Vorsichtsmaßnahmen und offiziellen Anweisungen sie von ihren lokalen Regierungen erhalten. Strenge Reiseprotokolle, soziale Distanzierung, Selbstisolierung, Quarantäne und Schutzmaßnahmen haben, obwohl sie notwendig sind, ihre eigenen Auswirkungen auf die Märkte, den wirtschaftlichen Lebensunterhalt und in der Folge auf die Gesellschaft als Ganzes gehabt.

Da ein Impfstoff mindestens ein Jahr außer Reichweite ist, haben führende Experten in der ganzen Welt dazu aufgerufen, sich solidarisch zusammenzuschließen, um globale Lösungen zur Eindämmung der Verluste an Menschenleben, der wirtschaftlichen Verwüstung und des Verlusts verschiedener individueller Freiheiten aufgrund der Auswirkungen des Virus zu verabschieden.

Ausgehend von den soliden und nahezu beispielhaften Vorbereitungen von Ländern wie Singapur, Hongkong, Taiwan und Südkorea, um nur einige zu nennen, wird ein weltweites System zur Ermittlung von Erstkontakten zum Schutz der Privatsphäre benötigt; ein System, das von den Menschen und für die Menschen verwaltet wird.

Wir brauchen ein globales Frühwarnsystem, das uns vor den schlimmsten Alpträumen der Menschheit schützt. – Dr. Larry Brilliant, führender amerikanischer Epidiemologe, der zur erfolgreichen Ausrottung der Pocken beigetragen hat

Was bisher nur wenige Regierungen vollständig zu begreifen scheinen, ist, dass jede Lösung oder jedes System, das uns vor den Verwüstungen von COVID-19 retten kann, eine global koordinierte Lösung sein muss. Die Wechselseitige Abhängigkeit zwischen unseren Regierungen und Volkswirtschaften ist äußerst kritisch.

Diese Krise wirkt sich nicht nur auf die Wirtschaft und die Gesundheit weltweit aus, sondern macht auch viele andere gesellschaftliche und ökologische Fragen deutlich, die die Menschheit und alle Dinge in den Ökosystemen unseres Planeten zutiefst beeinflussen. Dies sollte uns zwingen, den Weg zur globalen Einheit zu finden und mit Taten auf den Weckruf zu reagieren, der uns als Kollektiv gegeben wurde.

Yuval Noah Harari brachte dieselbe Notwendigkeit und wichtige Entscheidung in einem kürzlich in der Financial Times vom 19. März 2020 veröffentlichten Artikel zum Ausdruck.

„Die Menschheit muss eine Entscheidung treffen. Werden wir den Weg der Uneinigkeit beschreiten oder den Weg der globalen Solidarität einschlagen? Wenn wir uns für die Uneinigkeit entscheiden, wird dies nicht nur die Krise verlängern, sondern in Zukunft wahrscheinlich noch schlimmere Katastrophen nach sich ziehen. Wenn wir uns für globale Solidarität entscheiden, wird dies nicht nur ein Sieg gegen das Coronavirus sein, sondern gegen alle künftigen Epidemien und Krisen, die die Menschheit im 21.“

Die Welt muss zusammenarbeiten

Mit den heutigen technologischen Fortschritten und der Allgegenwart von Smartphones auf dem Planeten ist es möglich, diesen Virus global und effizient zu bekämpfen. Die Crowdsourcing-Konnektivität zeigte viele störende und positive Ergebnisse bei früheren Anwendungen wie Nodle, Firechat und Piperchain, die mein Team und ich aus jahrzehntelanger Forschung und Entwicklung im Bereich dezentralisierter drahtloser Netzwerke und sicherer Identitätsmanagementsysteme entwickelt haben.

Inzwischen weisen alle Statistiken darauf hin, dass die Ermittlung von Kontaktpersonen für die Eindämmung des sich exponentiell ausbreitenden Virus von entscheidender Bedeutung ist. Eine automatisierte und umfassende Plattform zur Rückverfolgung, mit wem Coronavirus-infizierte Personen in engem Kontakt gestanden haben, kann den Zyklus von der ersten Entdeckung über die Behandlung, die Isolierungsanforderungen und die anschließende Zertifizierung der Genesung rasch verkürzen. Darüber hinaus kann sie die Wirksamkeit der Eindämmung drastisch verbessern und in vielen Fällen eine Quarantäne überflüssig machen.

Die bisherige Rückverfolgung bedeutete eine Beeinträchtigung der Privatsphäre; die Benutzer verraten ihre Identität, ihren Aufenthaltsort und sogar „unter der Haut“ biometrische Daten. Dies ist der Status quo aller Optionen, die für die Ermittlung von Kontaktpersonen zur Verfügung stehen.

Die liberale Demokratie braucht eine „privacy-first“-Version der Ermittlung von Kontaktpersonen. Zwischen Überwachung und COVID-19 müssen wir NICHT nur der Wahl des einen oder des anderen unterworfen sein.

Mein Vorschlag: Eine einfache mobile Anwendung, die Bluetooth und Nähe nutzt, könnte eine effiziente Lösung zur Kontaktverfolgung ermöglichen. Jedes Mal, wenn ein Benutzer/Patient meldet, dass er infiziert ist, alarmiert die App automatisch und anonym alle Personen, mit denen er in den letzten 14 Tagen Kontakt hatte. Das Alarmierungssystem funktioniert fast augenblicklich und stellt sicher, dass andere Benutzer in kürzester Zeit die notwendigen Massnahmen ergreifen können. Auch dies ist von höchster Wichtigkeit, und mit der heutigen Kryptographie ist es möglich, dies unter Wahrung der Privatsphäre der Menschen zu tun:

  • Die Standortdaten der Benutzer werden niemals an die Cloud gesendet;
  • Bluetooth-Näherungsdaten werden verschlüsselt und bleiben auf Ihrem Gerät;
  • Die Benutzer sind alleinige Eigentümer der Daten – Frühere Kontakte werden anonym und sicher benachrichtigt, wenn sie von COVID19 krank werden, und;
  • Alle Daten werden anonymisiert und verschlüsselt

Wir lancieren diese mobile Anwendung als Non-Profit-Anwendung: Wir nannten sie Coalition – #StopTheSpread
Die Koalitionsapplikation nutzt die von vielen Menschen genutzte Konnektivität und benötigt daher den Beitrag aller. Wir können diesen Krieg gegen das Coronavirus nur gewinnen, wenn sich die Coalition App schneller verbreitet als das Virus selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.